Christian HENZE

Christian Henze wurde im November 1975 am Gardasee in Italien geboren, wo er auch heute noch lebt. Als Sohn des bekannten Spätimpressionisten Ingfried Henze-Morró ist er seit seiner frühesten Jugend mit dem künstlerischen Metier vertraut.

Seine mehrjährige künstlerische Ausbildung begann Henze am Instituto d`Arte N. Nani in Verona, welches er als „Maestro d´Arte“ verließ. Anschließend studierte er an der Accademia Belle Arti in Verona Malerei und Architektur.

Prägend für die Entwicklung des jungen Künstlers war nicht nur das Erleben der Farbenwelt seines Vaters, sondern vor allem der von ihm sehr verehrte Prof. Guido Biroli, einer seiner Lehrer in Verona.
Sein subtiles Farbempfinden und seine künstlerische Aussagekraft wuchsen mit zahlreichen Studienreisen in die Anrainerländer des Mittelmeeres, aber auch in die USA.

So kreist die Thematik seiner Bilder zum Einen um die Schönheit mediterraner Landschaft. Zum Anderen gelingt es ihm seine Begeisterung für Architektur und Städte in eine eigene Bildsprache zu übersetzen.

In einer neuen Werkpahase setzt er sich mit den neuen Möglichkeiten der Malerei in Kombination mit Collage, Stencil und innovativen Trägermaterialen auseinander.

Cristian Henze gilt heute als junger Künstler mit großer Zukunft, wovon seine erfolgreichen Ausstellungen in den Metropolen Europas und der USA zeugen.

Ständige Ausstellung und Galerievertretung in der GALERIE KOCKEN, Kevelaer.